Tiptoi stift audiodatei manuell herunterladen

Im September 2015 brachte Ravensburger eine verbesserte Version 2 auf dem Markt: der tiptoi® Stift mit Player. Der Stift kann unabhängig von tiptoi-Produkten (Bücher) Lieder und Hörbücher im proprietären Format des Herstellers abspielen. Zwei Hörbücher und zwei Lieder sind mit dem Stift mitgeliefert. Die neue Version hat vier neue Tasten (Musik, Play/Pause, Zurück und Vor) und eine weichere Spitze. [1] [2] Technische Neuheit bei diesem Spiel ist der Lernstift und das digitale Papier. Im Stift befindet sich ein optischer Infrarot-Sensor, der vom Hersteller als OID-Technologie (optical identification, engl.: optische Identifizierung) bezeichnet wird. [7] Wird der Sensor dicht über das digitale Papier gehalten (ein wirkliches Antippen ist nicht notwendig und wird vom Stift auch nicht ausgewertet), erkennt der Sensor den im Druck enthaltenen Code, der vom Mikrocontroller im Stift ausgewertet wird und zur Wiedergabe der passenden Audiodatei über den integrierten Lautsprecher führt. Für den tiptoi Manager, mit dem neue Audiodateien auf den Stift übertragen werden können, werden folgende Mindestanforderungen genannt:[10] Tiptoi ist ein interaktives Lernspiel bestehend aus einem Digitalstift und einem Spielbrett, Buch oder Puzzle mit digitalem Papier. Der Stift wird auf verschiedene Stellen (Piktogramme, grafische Elemente usw.) der bedruckten Oberfläche gehalten und erkennt am Punktraster den OID, welche Stelle angetippt wurde. Der Infrarot-Scanner im Stift liest diesen Code aus und spielt im einfachsten Fall Audiodateien ab, die das Spiel oder auch die Bilder eines Buches erklären, Wissen vermitteln oder Personen eine Stimme verleihen. Es kann aber auch mit einer einfachen Programmiersprache ein ganzes Spiel auf Basis eines endlichen Automaten erstellt werden.

Wessen Rechner die Mindestanforderungen nicht erfüllt (z. B. bei Linuxsystemen) oder wer keine Software installieren möchte, kann sich die benötigten Dateien auch von Hand von der tiptoi-Webseite laden und mittels eines Dateibrowsers auf den tiptoi-Stift kopieren. [11] Die Anwendung berichtet über die aktuellen Betriebssysteme der Stifte und hält die Audio-Dateien auf dem neuesten Stand. Mit dem tiptoi Manager sind Aktualisierungen und Installationen von neuer Software kein Problem – sie werden mit wenigen Klicks durchgeführt. Die Anwendung unterstützt zudem viele verschiedene Formate und Programme für die Stifte. Arbeitsabläufe werden verkürzt und die Anwendung wird stets optimiert. Eine siebenseitige Anleitung zum Erstellen von Spielen wurde im Make: Magazin 6/2015 (Heise Verlag) veröffentlicht. [14] Das freie tool tttool erstellt aus einer YAML-Datei die nötigen PNG-Dateien für den Druck mit einem normalen (600+ dpi) Drucker, optional Ogg-Audiodateien (Mono, 22050 Samples pro Sekunde) aus einem Sprachsynthesizer, sowie die GME-Datei, die auf den Stift kopiert werden muss. Dabei wird jedes Spiel mit einem Produktcode (0..980) identifiziert, sodass OID codes auch in anderen Spielen verwendet werden können. [12] [13] Tiptoi ist ein Kunstwort aus den Worten Tippen und Toy (engl. für Spielzeug).

[6] Der Stift stellt je nach Geräteversion 564 MB (Generation 1), 1,71 GB bzw. 3,43 GB (Generation 2) Speicher als USB-Massenspeicher zur Verfügung, was nach Herstellerangaben[8] für Audiodateien von ca. 15–20 Produkten genügt. Er muss mit zwei Batterien vom Typ AAA bestückt werden. Er verfügt über einen Ein-/Austaster, sowie eine Tastenwippe zur Einstellung der Lautstärke.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.